18.492 Kurse von 1.208 Anbietern. Suchwort eingeben, aus Dropdownliste auswählen. Mehrere Suchwörter mit Komma trennen.
Erweiterte Suche

« Zurück

Experimentelle Fotografie und der Weg zum Unikat - Die Kunst der Wahrnehmung und das Spiel mit analogen Verfremdungen im Druck

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Inhalt

In diesem Workshop wollen wir die gewohnten Pfade in der Fotografie verlassen und die eigenen Grenzen im Umgang mit dem Medium Fotografie und dem anschließenden Finishing erweitern. 

Sehen, Staunen, Erspüren, dem Zufall wieder Raum lassen, darauf wollen wir uns fotografisch einlassen, und dabei wieder den Blick neugierig werden lassen: was werde ich heute sehen? Wie lasse ich Unsichtbares sichtbar werden? Wie fotografiere ich den Wind? 
Das Spiel mit abstrakten Motiven, mit ungewohnten Materialien, Spiegelungen und Lichteffekten werden wir in einem Prozess gegenseitiger Bereicherung erforschen, und dabei mit verschiedensten Motiven und Materialien fotografisch experimentieren. In der Welt der digitalen Bilderflut wird ein Original, ein Unikat immer kostbarer. Es ist schön der Schnelllebigkeit entgegen zu wirken, indem man die digitalen Fotografien im analogen Druck manuell verfremdet (Druckmöglichkeit besteht auf Druckern der Burg Fürsteneck).Mit Hilfe von verschiedenen Gewürzen, Säften, Tees & Ölen sowie Wachsen erschafft man andere Bilderwelten - eine Brücke zwischen zwei fotografischen Sprachen. 

Dieser Kurs ist auch für Einsteiger*innen in die digitale Fotografie bestens geeignet. Die Teilnehmenden können je nach Wunsch und Bedarf verschiedene Objekte mitbringen, die in einem Bild „eingearbeitet“ werden können, wie z.B. Blüten, alte Fotos, Postkarten, Federn, Schmuckstücke usw.

Förderung: 3642873546
Lehrerfortbildung

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Zeit bzw. Ort bekannt:

ZeitenPreisOrtBemerkungen
13.09.19 - 15.09.19 18:30 - 13:00 Uhr 255
inkl. Übernachtung im DZ u. Vollverpflegung
Am Schloßgarten 3
36132 Eiterfeld