Wettbewerbe + Förderungen

Förderung für Forschung und Entwicklung in KMUs


Mit der Fördermaßnahme „KMU-innovativ: Einstiegsmodul“ unterstützt das Bundesforschungsministerium Unternehmen bei Projekten im Vorfeld von industriellen Forschungs- und experimentellen Entwicklungsvorhaben – damit deren Innovationsfähigkeit langfristig gestärkt wird. »Mehr Informationen

Inklusionspreis 2018: Bewerbungsphase bis 15. Oktober 2017


Auch mit Blick auf die demografischen Herausforderungen setzen mehr und mehr Betriebe auf die Potenziale von Menschen mit Behinderung. Die Bundesagentur für Arbeit, die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, die Charta der Vielfalt und das UnternehmensForum zeichnen besonders gute Beispiele mit dem „Inklusionspreis für die Wirtschaft“ aus. »Mehr Informationen

Junge Akademie Frankfurt 2018: "Neustart! – Demokratie"


Demokratie ist in diesen politisch bewegten Zeiten nicht mehr selbstverständlich. Wie kann man sich als Bürger/in für die Zukunft der Demokratie engagieren? Die Junge Akademie Frankfurt bietet mit „Neustart! – Demokratie“ ein Jahr lang eine Förderung für 30 junge Menschen, die genau das tun wollen. Zum Förderprogramm gehören neben persönlichen Mentoren hochwertige intellektuelle, kreative und geistliche Impulse. »Mehr Informationen

Ausgeschrieben bis 26.09.2017: EU-Förderprogramm Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF)


Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ruft zur Einreichung von Projektvorschlägen für AMIF auf. Maßnahmen aus folgenden Bereichen eignen sich: Stärkung und Weiterentwicklung des Europäischen Asylsystems, Integration von Drittstaatsangehörigen und legale Migration sowie Rückkehr. »Mehr Informationen

Bewerben bis 16.10.2017: Innovationspreis für digitale Bildung "delina"


Neue Impulse sind unverzichtbar für die Zukunft des Lernens. Der delina will Trends im Bereich des digitalen Lernens aufgreifen, innovative Ideen fördern, ihnen Sichtbarkeit geben und die Leistung der Innovatoren würdigen. »Mehr Informationen

Bildungsprämie - Förderung wird einfacher


Zum 1. Juli haben sich die Förderkonditionen für die Bildungsprämie verbessert. Unter anderem sind jetzt Kurse förderfähig, die mehr als 1.000 Euro kosten. Auch für Prüfungsgebühren kann es einen Prämiengutschein geben. »Mehr Informationen

Finanzielle Hilfe bei der Digitalisierung


Kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbständige und Freiberufler können für Beratungsleistungen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Produkten und Dienstleistungen Fördermittel des Landes in Anspruch nehmen. Die Leistung von Unternehmensberatern oder IT-Dienstleistern wird pro Beratungstag mit 600 Euro bezuschusst. »Mehr Informationen

Frist 31.10.2017: Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018


Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder-und Jugendhilfe AGJ schreibt den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis (Hermine-Albers-Preis) in den Kategorien Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis sowie Medienpreis aus. Angesichts der Lage der EU sind besonders Projekte der politischen Bildung zur Bewerbung aufgerufen. Der Preis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. »Mehr Informationen

Stipendien für motivierte Migrantinnen


Die Crespo Foundation vergibt erneut Stipendien an Migrantinnen zwischen 18 und 35 Jahren, die auf dem zweiten Bildungsweg ihren Schulabschluss nachholen möchten. Die Stiftung übernimmt unter anderem Schulgelder und Kosten für Kinderbetreuung. »Mehr Informationen

Über 400 Stipendien auf einen Blick


Rund 30.000 Euro kostet nach den Berechnungen von Vergleich.org ein 3jähriges Bachelorstudium. Die Fördermöglichkeiten für Studiengänge sind vielfältig. Ein kostenfreies eBook zeigt in Ratgeberform die Kriterien und Möglichkeiten, an ein Stipendium zu kommen. »Mehr Informationen

Zuschüsse für die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen


Wer seine im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen anerkennen lassen möchte, kann für die entstehenden Kosten nun Zuschüsse erhalten. Gemäß der neuen Richtlinie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) beträgt die Förderung bis zu 600 Euro pro Person. »Mehr Informationen

Jetzt auch Deutschkurse für Auszubildende fördern lassen


Im Programm "gut ausbilden" fördert die hessische Landesregierung kleine Betriebe, die als gute Ausbildungsbetriebe überzeugen wollen mit dem Ziel, zur Steigerung der Ausbildungsqualität beizutragen. Gefördert werden Maßnahmen der Qualifizierung und Beratung für Ausbildungspersonal und Betriebsinhaber/innen sowie Qualifizierungen für Auszubildende.

Neu hinzugekommen ist die Förderung von Deutschunterricht für Auszubildende, z. B. Jugendliche mit Migrationshintergrund oder zu uns Geflüchtete. In der Hessischen Weiterbildungsdatenbank sind diese Kurse besonders gekennzeichnet.