Neuigkeiten

Deutschkurse als Arbeitslohn abrechnen?


Arbeitgeber übernehmen für Geflüchtete oft die Kosten für Deutschkurse. Wann diese Aufwände als Abeitslohn gewertet werden können und wann nicht, erläutert das Bundesministerium für Finanzen. »Mehr Informationen

Interaktive Hilfsmittel bei der Sprachbegleitung


Für Ehrenamtliche, die Geflüchtete beim Deutschlernen begleiten, gibt es auf wb-web.de jetzt eine interaktive Themenlandkarte und ein Webinar. Hier finden Sprachbegleiter/innen passende Konzepte, Materialien und Projekte auf einen Blick. »Mehr Informationen

Hessen lebt Respekt


Die Landesregierung will im „Jahr des Respekts“ ein deutliches Zeichen gegen Hass, Beleidigungen und Respektlosigkeit in der Gesellschaft setzen. Verschiedene Aktionen werben für ein respektvolles und faires Miteinander und für Zusammenhalt in der Gesellschaft. Ein Themenschwerpunkt ist der Umgang mit den digitalen Medien. »Mehr Informationen

Zur Bundestagswahl: Volkshochschulverband veröffentlicht Wahlprüfsteine


Weiterbildung muss Wahlkampfthema werden - dies fordert der Deutsche Volkshochschulverband mit sechs Wahlprüfsteinen. Das Potential der Erwachsenenbildung solle endlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt genutzt werden. Geschehen könne dies unter anderem mit einem Weiterbildungs-BAföG und einer Weiterbildungssozialkasse. »Mehr Informationen

Mindestlohn in der Aus- und Weiterbildung steigt


Ab Januar 2018 wird für Beschäftigte in der öffentlich geförderten Aus- und Weiterbildung ein höherer Mindestlohn gelten. Die Zweckgemeinschaft des Bildungsverbandes und die Gewerkschaften GEW und ver.di haben sich auf ein Plus von 4,5 Prozent geeinigt. »Mehr Informationen

Neue Qualitätszertifizierung für Träger der Jugendhilfe


Der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. hat sein Zertifizierungsverfahren "Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik - Mit Sicherheit pädagogisch!" (beQ) um den Bereich der Individualpädagogik erweitert. Nun können auch Träger, die individualpädagogische Maßnahmen in der Jugendhilfe anbieten, ihre Qualität nach außen sichtbar machen. »Mehr Informationen

Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern


Onlinelernen im Strafvollzug oder IKT-Unterricht für zugewanderte Frauen - die aktuelle Ausgabe des Onlinemagazins erwachsenenbildung.at enthält jede Menge Praxisbeispiele und Fachartikel zu den Herausforderungen der Digitalisierung für Weiterbildner/innen.  »Mehr Informationen

Mehr als Weiterbildung: www.lebenslangeslernen.net


Das Bildungsportal www.lebenslangeslernen.net entführt Sie in Themenwelten rund um Aus- und Weiterbildung. Neben aktuellen Informationen über Bildungsinstitutionen im Rhein-Main-Gebiet gibt es hier Veranstaltungstipps, Kulturelles, Gewinnspiele.

Jahresbericht 2016 ist veröffentlicht


Weiterbildung Hessen e.V. hat anlässlich der Mitgliederversammlung seinen Jahresbericht vorgestellt. Er bietet einen Rückblick auf die Vereinstätigkeit im vergangenen Jahr und zeigt Highlights der Projekte und Veranstaltungen. »Zum Download Jahresbericht

Hop-on! Plattform erklärt Geflüchteten Wege in die Berufsausbildung


Auf hopon-newcomers.com erhalten erwachsene Neuankommende Unterstützung bei der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft. Die mehrsprachige Informationsplattform zeigt, wie wichtig ein Berufsabschluss für die Chancen auf dem Arbeitsmarkt ist, und begleitet die Stationen auf dem Weg zum Abschluss. Hop-on eignet sich auch für persönliche Beratungsgespräche und für Kurse. »Mehr Informationen

Dieter Nittel: "Gymnasiale Schullaufbahn und Identitätsentwicklung"


Das Standardwerk (2. Aufl.) der schulbezogenen Biographieforschung untersucht die Lebensverläufe ehemaliger Gymnasiasten/innen bis zum jungen Erwachsenenalter. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Ordnung von biographischen Prozessen und schulischen Karrieremustern. Die Studie arbeitet die besondere Bedeutung der Organisation Schule in der Identitätsentwicklung heraus. »Mehr Informationen

Wegweiser: Weiterbildungsguide hat nützliche Hinweise


Welcher Kurs ist der Richtige? Wo findet sich das passende Angebot? Und welche finanzielle Unterstützung gibt der Staat? Der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest bietet Tools und Tipps für alle, die nach geeigneten Weiterbildungsangeboten suchen. »Mehr Informationen

TNS Infratest-Studie "Weiterbildungstrends in Deutschland 2017"


Die Digitalisierung und der damit verbundene Weiterbildungsbedarf ist in den Unternehmen angekommen, zeigt eine Umfrage unter 300 Personalverantwortlichen im Auftrag der SGD Darmstadt. 74 % der Befragten sagen, dass durch die Digitalisierung der Weiterbildungsbedarf stark bis äußerst stark ansteigt. »Mehr Informationen

Fortbildung erfolglos - kann meine Firma die Kosten zurückfordern?


Wenn der Arbeitgeber die Kosten für eine Fortbildung trägt, ist das erst mal eine feine Sache. Aber was, wenn ich die Fortbildung vorzeitig abbreche oder die Abschlussprüfung nicht schaffe? Kann mein Chef oder meine Chefin dann die Kosten von mir zurückverlangen? »Mehr Informationen

Internationalisierungsstrategie soll vernetzte Zusammenarbeit stärken


"Ein freier Geist kennt keine Grenzen, er überwindet sie" so Bundesministerin Johanna Wanka zum Auftakt der Strategie zur Internationalisierung von Bildung, Wissenschaft und Forschung. Unter anderem will die Bundesregierung Berufsbildungskooperationen ausbauen, die Mobilität von Auszubildenden steigern und die Anerkennung von Qualifikationen, die ausländische Fachkräfte im Ausland erworben haben, weiter erleichtern. »Mehr Informationen

Die Maschine mit dem "Ping"


.. oder was Sie im Vertrieb von Monty Python lernen können. Der Leitfaden Vertrieb für KMU der Arbeitsgemeinschaft hessischer IHKn zeigt anschaulich, wie Sie Schwachstellen im Vertrieb erkennen, Vertriebskanäle optimal nutzen und welche Chancen die Digitalisierung birgt.  »Mehr Informationen

12 Tipps, wie Sie Kunden am Telefon verschrecken


Dieser Ratgeber zeigt: es ist einfacher als Sie denken, Kunden am Telefon loszuwerden. Aber er enthält auch praktische Tipps, wie man es besser macht. Mit freundlicher Empfehlung von CONTELLE Telefontraining. »Mehr Informationen

Fachkräfte sichern mit Teilzeitausbildung


Als Mutter von drei Kindern noch eine Ausbildung machen - unmöglich? Eine Unternehmerin und eine motivierte Teilzeitauszubildende beweisen das Gegenteil. Unterstützung erhalten sie dabei durch den Arbeitskreis „Neue Wege zur Fachkräftesicherung“ im Netzwerk Bildung des Regionalmanagements Mittelhessen. »Mehr Informationen

DIHK ist gegen zusätzliche staatliche Steuerung von Weiterbildung


"Die Betriebe in Deutschland wissen, dass gut aus- und weitergebildete Mitarbeiter ein echter Wettbewerbsvorteil sind." So die Reaktion von Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), auf die Forderung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Unternehmen zu Einzahlungen in einen Weiterbildungsfonds zu verpflichten. »Mehr Informationen

Florian Hambüchen ist Hessens Botschafter für Alphabetisierung


"Ich möchte Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten motivieren, an sich selbst zu glauben, nicht aufzugeben und die Beratung und Hilfe von Profis, wie es sie in den zahlreichen Einrichtungen der Weiterbildung gibt, anzunehmen" sagt Turnstar Florian Hambüchen zum Auftakt der hessischen Kampagne für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener. »Mehr Informationen

Pressemitteilung: Hessische Weiterbildungsdatenbank schneidet bei Stiftung Warentest gut ab


Frankfurt am Main, 19.01.2017 - Hessische Weiterbildungsdatenbank bekommt ein "GUT (1,9)" von der Stiftung Warentest. Das Portal listet unter anderem 1.100 Kurse zur Vorbereitung auf den Berufsabschluss.

C. Gräsel, K. Trempler, 2016: Entwicklung von Professionalität pädagogischen Personals


Der Band stellt den Forschungsschwerpunkt „Entwicklung von Professionalität des pädagogischen Personals in Bildungseinrichtungen“, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), vor. Die Einzelbeiträge enthalten empirische Erkenntnisse, die im Forschungsschwerpunkt erarbeitet wurden, sowie Einordnungen in den Gesamtkontext der Lehrerprofessionalisierung. »Mehr Informationen

Social Media für kleine und mittlere Unternehmen – brauche ich das? (Matrix)


Einfach mal eine Facebook-Seite aufmachen? Vielleicht nicht so zielführend. Zuerst sollten Sie sich überlegen, wen Sie mit welcher Botschaft erreichen wollen. Die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation zeigt auf einer Seite, welche Social Media-Plattformen es derzeit gibt und welche Ziele man mit welchem Kanal erreichen kann. »Mehr Informationen

Berufswahl ohne Geschlechterklischees? Neues Webportal unterstützt


Für junge Leute, Eltern, Arbeitgeber und Bildungseinrichtungen bündelt das Portal www.klischee-frei.de vom Bundesinstitut für Berufsbildung praktische Informationen zur Berufs- und Studienorientierung ohne einschränkende Vorurteile. »Mehr Informationen

Weniger Frauen beginnen duale Ausbildung


Ein Trend, der sich fortsetzt: die Zahl junger Frauen, die einen Ausbildungsvertrag abschließen, hat sich laut Ausbildungsmarkt-Analyse des Bundesinsitituts für Berufsbildung (BIBB) 2016 erneut leicht verringert. Will man dem gegensteuern, müssen laut BIBB mehr Studienberechtigte für eine duale Ausbildung interessiert werden, vor allem für Handwerksberufe. »Mehr Informationen

Akademie für digitale Bildung gestartet


Die Infoport GmbH bietet Webinare, Selbstlernkurse und Inhouse-Seminare für alle, die in einem Unternehmen oder einer Organisation für die Entscheidung, Planung und Umsetzung von E-Learning oder Blended Learning verantwortlich sind und Praxisknow-how zu konkreten Fragen benötigen.  »Mehr Informationen

Studienberechtigte zunehmend in Ausbildungsberufen


In diesem Jahr hat die Bundesagentur für Arbeit erstmals mehr Ausbildungsplatzbewerber mit Studienberechtigung als mit Hauptschulabschluss registriert. Erstere drängen zunehmend auch in sonst für Hauptschüler typische Berufe wie Dachdecker/in oder Zimmerer/in, so eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). »Mehr Informationen

Flüchtlinge und Ausbildung - ein Leitfaden


Was Unternehmer/innen, die Geflüchtete beschäftigen wollen, und Berater/innen, die Menschen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt begleiten, beachten müssen, finden sie zusammengefasst im Leitfaden "Flüchtlinge und Ausbildung" der Koordinierungsstelle Ausbildung und Migration (KAUSA) des Bildungsministeriums. »Mehr Informationen

Empfohlene Lehrbücher für Unterricht zur Arbeitsmarktintegration


Die LAG Arbeit in Hessen e.V. hat eine Materialsammlung für Deutsch als Zweitsprache zusammengestellt. Die Sammlung wurde in Projekten der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen erprobt und soll PädagogInnen und FachanleiterInnen, die in ihren Projekten Flüchtlinge unterrichten, die Auswahl der Lehrbücher erleichtern. »Mehr Informationen

Studie zur digitalen Kompetenz in der Bildung: die Lehrenden sind ausschlaggebend


Der kompetente Umgang der Lehrenden mit digitalen Medien und deren didaktische Ansätze werden entscheidend sein für den Erfolg des digitalen schulischen Lehrens und Lernens, sagen Expert/innen aus allen Bildungssektoren. Erst wenn dies gewährleistet sei, könne die technische Ausstattung der Einrichtungen mit z.B. W-LAN in den Vordergrund rücken, so die Studie "Digitale Bildung auf dem Weg ins Jahr 2025". »Mehr Informationen