Neuigkeiten

Beratungsstellen für Weiterbildung - alle auf einen Blick


Eine Weiterbildung muss her und viele Fragen sind offen? Welcher Anbieter ist seriös, wie bekomme ich finanzielle Unterstützung und ist das Angebot überhaupt geeignet für mich? Erfahrene Berater*innen aus über 80 hessischen Beratungsstellen findet man auf »www.bildungsberatung-hessen.de

Portrait: Anerkennung als Gesundheits- und Krankenpflegerin mit dem IQ Netzwerk Hessen


Mit Durchhaltevermögen und Unterstützung kann der Weg zur Anerkennung der ausländischen Ausbildung gelingen. Wie es geht, erzählt Zorica Katanovska aus Mazedonien im Portrait des IQ Landesnetzwerks Hessen. »Mehr Informationen

Berufliche Bildung inklusiv gestalten: so funktioniert es


Bildungsträger, die Sonderwege vermeiden, und Unternehmen, die Regelangebote inklusiv gestalten, können jungen Menschen eine Perspektive eröffnen und dringend benötigten Fachkräftenachwuchs ausbilden. Im Sammelband "Inklusion im Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf" zeigt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Praxisbeispiele sowie Fachwissen für eine gelingende Inklusion. »Mehr Informationen

MILLA - Kopfgeburt oder ernstzunehmender Reformvorschlag


Am 05.11. wurden im Rahmen der Klausurtagung der CDU Überlegungen zu MILLA, einer Bildungs-Plattform für lebenslanges Lernen, vorgestellt. Im wb-web-Forum diskutieren Expert*innen der Bildung das Für und Wider eines "Weiterbildungs-Netflix". »Mehr Informationen

Betriebliche Weiterbildung: Nicht für Berufsabschluss oder Aufstieg


Rund ein Drittel aller Beschäftigten nahm im Jahr 2017 an betrieblich geförderter Weiterbildung teil, so das IAB-Betriebspanel der Bundesagentur für Arbeit. Dabei sind Maßnahmen der Aufstiegsfortbildung und Nachqualifizierung in nur geringem Maße vertreten, nur 7 bzw. 3 Prozent der Betriebe unterstützten ihre Beschäftigten bei solchen Weiterbildungen. »Mehr Informationen

Gesetz zur Verbesserung der Qualifizierungschancen


Die Digitalisierung verändert die Anforderungen an die Beschäftigten. Sie sollen durch das im Bundestag beschlossene Qualifizierungschancengesetz darin unterstützt werden, sich weiterzubilden. Einen Teil der Weiterbildungskosten kann künftig die Bundesagentur für Arbeit übernehmen und Arbeitgeber erhalten Lohnkostenzuschüsse. »Mehr Informationen

Was sage ich, wenn..


Für die Konfrontation mit Ausgrenzung oder Diskrimimierung hat die Bundeszentrale für politische Bildung anschauliche Wandzeitungen herausgebracht. Unter anderem zu Sexismus, Homophobie, Islamfeindlichkeit geben die Poster Hintergrundinfos und Handlungsempfehlungen. »Mehr Informationen

Goethe-Universität sucht Bildungsträger für Kooperation


Der Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt führt aktuell ein Projekt zur Employability in außerschulisch-pädagogischen Feldern (PEaF) durch. Zentrale Idee ist es, den Kontakt zwischen Wissenschaft und Berufsfeldern am Fachbereich Erziehungswissenschaften stärker zu fördern, um gemeinsame Synergien zu nutzen. Sozial- und Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen können sich hier über die Zusammenarbeit informieren.

Durchschnittskostensätze der Bundesagentur für Arbeit


Hier verlinken wir Ihnen die Bundesdurchschnittskostensätze der BA für Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung und für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung. Die Kostensätze sind seit dem 01.06.2018 gültig.

Vom kleinen Anfang zur großen Bildungsfamilie - 15. Jubiläum und Vereinstag Weiterbildung Hessen e.V.


Frankfurt am Main, 19. November 2018 – Knapp 200 Mitgliedseinrichtungen sowie Gäste aus Politik und Bildungswirtschaft feierten am vergangenen Donnerstag im Landeshaus in Wiesbaden das 15-jährige Bestehen des Vereins.

Erfolgsstory Aufstiegs-BAföG


Abschlüsse auf Meister- oder Fachwirteebene unterstützt das Aufstiegs-BAföG in Form von Zuschüssen und Darlehen. 165.000 Menschen haben es 2017 für ihr berufliches Fortkommen genutzt, der Anteil der Frauen stieg um 8,9 Prozent zum Vorjahr. In Zukunft soll die Förderung noch weiter ausgebaut werden, so die Ankündigung der Bundesbildungsministerin. »Mehr Informationen

Weiterbildung mit Tradition: Diese Bildungshäuser tragen ab sofort das Gütesiegel „Geprüfte Weiterbildungseinrichtung“.


Frankfurt am Main, 3. Juli 2018. Fünf Bildungseinrichtungen aus Altenstadt, Babenhausen, Dreieich, Lorsch und Wiesbaden haben erfolgreich den Zertifizierungsprozess und die Begutachtung durch Bildungsexpert*innen durchlaufen und sind nun Mitglieder im Verein Weiterbildung Hessen e.V.

Digi-Zuschuss für kleine und mittlere Unternehmen


Das Land Hessen fördert kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freie Berufe bei der Einführung neuer digitaler Systeme sowie der Verbesserung der IT-Sicherheit. Mit dem Förderprogramm "Zuschuss für Digitalisierungsmaßnahmen" erhalten Unternehmer/innen bis zu 10.000 Euro zu ihrem Digitalisierungsprojekt. »Mehr Informationen

Zusammen die Region weiterentwickeln - Plattform PERFORM


Die Initiative von IHKn und HWKn will alle Ideen und Kräfte zum Thema Zukunftsregion FrankfurtRheinMain unter ein gemeinsames Dachkonzept bündeln und sich engagiert für die wirtschaftlichen Interessen der Metropolregion einsetzen. Jede/r kann mitmachen und sich für bestehende Projekte einbringen oder neue Ideen vorschlagen, z.B. in den Bereichen Fachkräfte, Mobilität, Digitalisierung... »Mehr Informationen

Hessische Weiterbildungsdatenbank schneidet bei Stiftung Warentest gut ab


Frankfurt am Main, 13.10.2017 - Hessische Weiterbildungsdatenbank bekommt ein "GUT (1,8)" von der Stiftung Warentest. Das Portal listet unter anderem 1.100 Kurse zur Vorbereitung auf den Berufsabschluss.

Zur Bundestagswahl: Volkshochschulverband veröffentlicht Wahlprüfsteine


Weiterbildung muss Wahlkampfthema werden - dies fordert der Deutsche Volkshochschulverband mit sechs Wahlprüfsteinen. Das Potential der Erwachsenenbildung solle endlich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt genutzt werden. Geschehen könne dies unter anderem mit einem Weiterbildungs-BAföG und einer Weiterbildungssozialkasse. »Mehr Informationen

Neue Qualitätszertifizierung für Träger der Jugendhilfe


Der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. hat sein Zertifizierungsverfahren "Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik - Mit Sicherheit pädagogisch!" (beQ) um den Bereich der Individualpädagogik erweitert. Nun können auch Träger, die individualpädagogische Maßnahmen in der Jugendhilfe anbieten, ihre Qualität nach außen sichtbar machen. »Mehr Informationen

Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern


Onlinelernen im Strafvollzug oder IKT-Unterricht für zugewanderte Frauen - die aktuelle Ausgabe des Onlinemagazins erwachsenenbildung.at enthält jede Menge Praxisbeispiele und Fachartikel zu den Herausforderungen der Digitalisierung für Weiterbildner/innen.  »Mehr Informationen

Mehr als Weiterbildung: www.lebenslangeslernen.net


Das Bildungsportal www.lebenslangeslernen.net entführt Sie in Themenwelten rund um Aus- und Weiterbildung. Neben aktuellen Informationen über Bildungsinstitutionen im Rhein-Main-Gebiet gibt es hier Veranstaltungstipps, Kulturelles, Gewinnspiele.

Hop-on! Plattform erklärt Geflüchteten Wege in die Berufsausbildung


Auf hopon-newcomers.com erhalten erwachsene Neuankommende Unterstützung bei der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft. Die mehrsprachige Informationsplattform zeigt, wie wichtig ein Berufsabschluss für die Chancen auf dem Arbeitsmarkt ist, und begleitet die Stationen auf dem Weg zum Abschluss. Hop-on eignet sich auch für persönliche Beratungsgespräche und für Kurse. »Mehr Informationen

Wegweiser: Weiterbildungsguide hat nützliche Hinweise


Welcher Kurs ist der Richtige? Wo findet sich das passende Angebot? Und welche finanzielle Unterstützung gibt der Staat? Der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest bietet Tools und Tipps für alle, die nach geeigneten Weiterbildungsangeboten suchen. »Mehr Informationen

Fortbildung erfolglos - kann meine Firma die Kosten zurückfordern?


Wenn der Arbeitgeber die Kosten für eine Fortbildung trägt, ist das erst mal eine feine Sache. Aber was, wenn ich die Fortbildung vorzeitig abbreche oder die Abschlussprüfung nicht schaffe? Kann mein Chef oder meine Chefin dann die Kosten von mir zurückverlangen? »Mehr Informationen