16622 Angebote + 35696 Termine - Suchwörter mit Komma trennen, z.B. Englisch, Kassel i
Erweiterte Suche

« Zurück

DGB Bildungswerk Hessen e.V.

Über den Anbieter


Das DGB Bildungswerk Hessen e. V. ist eine Bildungseinrichtung des DGB Hessen, der Gewerkschaften im DGB und des Berufsfortbildungswerkes (bfw) des DGB in Hessen.
Wir organisieren und begleiten Lernprozesse in (Bildungsurlaubs-)Seminaren, Tagungen, Workshops und Projekten.
Wir setzen uns ein für den Ausbau und die Weiterentwicklung der politischen Bildung in Hessen, damit alle Menschen ihr Recht auf Teilhabe an Weiterbildung einlösen können.
Unsere Bildungsarbeit unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, ihre Interessen in Betrieb und Gesellschaft zu erkennen und durchzusetzen.
Unsere Bildungsarbeit soll Wissen erweitern und Handlungsfähigkeit herstellen. Unsere Bildungsprozesse setzen am Alltagsverständnis der Menschen an und schaffen Raum zur kritischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Wirklichkeit.
Für uns und unsere Bildungsarbeit sind die Anerkennung von Gleichwertigkeit, Gleichberechtigung und Chancengleichheit aller Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen unverzichtbar.

Unsere Ziele

  • gesellschaftpolitisches Wissen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vermitteln
  • soziale Macht- und Herrschaftsverhältnisse sichtbar machen und die Menschen stärken, sich aus diesen Verhältnissen zu befreien
  • einen selbstorganisierten Lernprozess im Alltag und am Arbeitsplatz ermöglichen
  • politisches Engagement und soziales Handeln unterstützen

Unsere Bildungsarbeit lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Unsere Teamerinnen und Teamer stehen für die Qualität unserer Arbeit – ihre methodische und didaktische Fortbildung hat deshalb einen hohen Stellenwert.
Wir kooperieren mit anderen Weiterbildungseinrichtungen und Bildungsträgern, insbesondere
mit den anerkannten Landesorganisationen in Hessen.

Das DGB Bildungswerk e.V. ist eine gemeinnützige Bildungseinrichtung nach dem hessischen
Weiterbildungsgesetz.

Unsere Bildungsangebote stehen grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern offen.